Skip to main content
Weitgehend gesättigte Märkte, sich schnell verändernden wirtschaftliche Randbedingungen und das Erfordernis, System- und Medienbrüche zu beseitigen, Prozesse neu zu denken und Kunden in Teile der firmeninternen Prozesse einzubinden, Rationalisierungsdruck, Fachkräftemangel und eine hohe Service-Erwartung von Kunden stellen derzeit enorme Anforderungen an die Gestaltung von IT-Landschaften und die Geschwindigkeit für deren Veränderung.

Die Komplexität steigt mit jeder Abteilung

In Fragen steigender Komplexität bleibt unter diesen Randbedingungen nichts zu wünschen übrig. Allein die Beseitigung von System- und Medienbrüchen innerhalb eines Unternehmens in der horizontalen Organisation – eine typische Aufgabe der Digitalisierung – ist, wenn sie über mehrere Systeme hinweg erfolgen soll, bereits eine ernst zu nehmende Herausforderung. 
Müssen aufgrund der sich ändernden Marktanforderungen Prozesse überarbeitet oder gar neu gedacht werden, kommt eine weitere Dimension an Komplexität hinzu. Selbst wenn nur die technische Seite des Projekts betrachtet wird und die Notwendigkeit, die Mitarbeiter „mitzunehmen“, unbeachtet bleibt.

Viele Unternehmen verlagern Teile ihrer Software in die Cloud und/oder wechseln dabei den Anbieter, etwa im SAP und/oder EVU-Umfeld, was hinsichtlich der angebundenen Systeme direkten Handlungsbedarf auslöst.

Soll darüber hinaus über Jahre gewachsene Architekturen nach dem Domain-Driven-Design überarbeitet, Teile der Prozess- und Datenschichten als Middle-Layer mehreren Systemen verfügbar gemacht und spezifische Lösungen selbst entwickelt werden, kommen weitere Dimensionen an Komplexität hinzu.

wandel-it-systeme

Sicherlich fasst kein Unternehmen all diese Themen gleichzeitig an. Vollkommen trennen und damit nacheinander erledigen, lassen sich die Vorhaben wegen des Sachzusammenhangs jedoch auch nicht.

Das, was wir als Volkswirtschaft insgesamt und einzelne Unternehmen für sich genommen in diesem Zusammenhang leisten, steht z.B. der Schaffung einer völlig neuen Verkehrsinfrastruktur in keiner Weise nach.

Wir werden also auf Jahre hinaus mit Software-Landschaften im mehrdimensionalen Umbruch leben müssen.

Was maßgeschneiderte, vielfunktionale Kommunikationslösungen, deren Einbindung in die vorhandenen on-prem- und die neuen Cloud-Systeme und die Schaffung hoch individualisierter Lösungen betrifft, unterstützen wir unsere Kunden aus den Branchen EVU, Finanz, Retail, Produktion gern, mit ganzen Kräften und viel Leidenschaft.

Artikel von Tilla Schröder | 19.Dezember 2023