Unsere individuelle Lösung – VolumeWork

Sie benötigen dann Kapazitäten im Formularmanagement, wenn keine zur Verfügung stehen und müssen externe und kostspielige Programmierer dafür einsetzen? Sie müssen Änderungen teuer bei ERP-Herstellern einkaufen oder Ihre Prioritätenliste im Formularänderungsdienst passt mal wieder nicht?

Dann sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie eine Risiko-Minimierung aussehen könnte, eine Effizienzsteigerung möglich ist, Sie mehr Flexibilität erreichen und kostengünstiger arbeiten könnten! profiforms bietet Ihnen mit der neuen Lösung VolumeWork die Möglichkeit einer Effizienzsteigerung in Ihrer Abteilung, die passenden Werkzeuge, eine Umsetzung „just in time“ und die dafür notwendigen Skills, verfügbares und flexibles Personal sowie planbare Kosten.

Was ist VolumeWork und wie genau funktioniert das?

VolumeWork ist eine reine Dienstleistung „form as a service“ und bietet die Vorteile, dass Änderungen der Formulare durch den Einsatz von Bibliotheken (Redaktions-System), für die auf mehreren Formularen eingebetteten Elemente, wesentlich vereinfacht werden und so Kosten variabel plan- und abbildbar sind. Mit VolumeWork besitzen Sie eine Schnittstelle, in der Sie die organisatorische Rolle übernehmen. Anforderungen können so einfacher und schneller spezifiziert und umgesetzt werden.

Um die aktuelle Situation und die Bedürfnisse in einem Unternehmen abzuklären, bieten wir einen technisch orientierten Workshop an. Darin werden die Voraussetzungen und das Einspar-Potenzial geprüft, die Vorgehensweise besprochen und die Abschätzung der Anzahl der Projekttage für das Setup festgelegt.

Vorteile für Ihr Unternehmen

  • Änderungen in Dokumenten werden dokumentiert
  • Formulare können schnell und einfach geändert werden
  • Dienstleistungstage können nach Bedarf verbraucht werden
  • Ausfälle werden ausgeglichen
  • Leistungsfähiges Farbmanagement
  • Rasante Entwicklungen und Innovationen werden eingebracht
  • Lastspitzen können abgefangen werden
  • Hohe Transparenz
  • Formularmanagement bleibt im Unternehmen